Dustin Hoffmann
Ortsvorsitzender
Herzlich Willkommen bei der CDU Treptower Norden!

Ich freue mich, dass Sie den Weg auf unsere Seite gefunden haben!

Die CDU Treptower Norden ist der Ortsverband im Norden des Bezirkes Treptow-Köpenick. Wir machen in einer bunten Mischung von Jung und Alt, vom Arbeitnehmer bis zum Unternehmer, Politik für die Ortsteile Alt-Treptow, Plänterwald und Baumschulenweg.

Alles über unsere aktuellen Themen finden Sie unter dem Menüpunkt "Politik vor Ort"

Dort finden Sie auch unsere neuesten Bürgerbriefe für Ihren Ortsteil zum nachlesen.

Darüber hinaus stehe ich Ihnen als Vorsitzender und Bezirksverordneter für Alt-Treptow, Plänterwald und Baumschulenweg,  gerne für Fragen und Anregungen unter hoffmann@cdu-treptower-norden.de zur Verfügung.

Meine Bürgersprechstunden werden in regelämßigen Abständen, wenigstens einen Monat vorher hier veröffentlicht.

Unsere Ortsverbandsversammlungen finden einmal monatlich in den verschiedenen Ortsteilen statt. Bei Interesse schauen Sie gerne bei den Terminen nach oder melden sich bei mir!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Dustin Hoffmann


Am Mittwoch, dem 03. April stehe ich Ihnen ab 18:00 Uhr für Fragen und Anregungen zur Verfügung! Ich freue mich auf Ihren Besuch!


 
05.05.2020

Zum Senatsbeschluss über eine Corona-Prämie erklärt der Vorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:
 


05.05.2020
Im Zusammenhang mit der  Sitzung des Senats am kommenden Donnerstag erklärt der Landesvorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:

29.04.2020

Finanzsenator Kollatz hat vorgeschlagen, bis zu 1000 Euro an alle Berliner Alltagshelden zu zahlen, die in der Corona-Krise ihren Dienst erfüllt haben. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:


28.04.2020
Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur führt Berlin als letztes Bundesland im Einzelhandel eine Maskenpflicht ein. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU Berlin, Kai Wegner:

27.04.2020 | Wolfgang Knack

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich das Umweltamt Treptow-Köpenick mit einer Steganlagen-Konzeption. Eine Zeit geprägt durch viele Konflikte mit Sportvereinen und Grundstücks-eigentümern, die auf den Zugang zum Wasser angewiesen sind. Bis zum Ende des vergangenen Jahres bearbeitete dazu eine Arbeitsgemeinschaft die vielen Konfliktfelder. In der zuständigen Fachausschusssitzung am 12. Februar wurde klar, dass die grundsätzlichen Konflikte immer noch bestehen - darunter vor allem die grundsätzliche Befristung der Genehmigungen für Steganlagen.